Systemische Familientherapie
Einzel-, Paar-, Familien- und Gruppentherapie

Manchmal gibt es Problemverstrickungen, die unentwirrbar scheinen! Meistens gibt es dafür aber auch Lösungen, die neue Möglichkeiten eröffnen. In der Systemischen Familientherapie geht es darum, neue Lösungsansätze zu finden. Meistens sind mehrere Personen am Problem beteiligt, deshalb gibt es auch mehrere Ansatzpunkte.

Kleine Veränderungen können oft große Wirkung zeigen.

Die Systemische Familientherapie versteht die Probleme des einzelnen in Zusammenhang mit seinen sozialen Beziehungen und seiner aktuellen Lebenssituation. Sie richtet ihre Aufmerksamkeit auf die Interaktionen in Ihrem sozialen „System“, wie z.B. Ihrer Familie oder Ihrer Partnerschaft und geht von den dort vorhandenen Fähigkeiten und Stärken aus. Die Systemische Familientherapie ist an Lösungsmöglichkeiten orientiert. Sie erhalten Anregungen, die Beschreibung und Bewertung eines Problems und schließlich auch Ihr Verhalten zu verändern. Die Systemische Therapie geht davon aus, dass es nicht nur eine Wahrheit gibt, sondern dass man alles auch anders sehen kann, je nachdem, aus wessen Sicht und Perspektive man etwas betrachtet. Die Sitzungen können in kürzeren oder längeren Abständen stattfinden; neben Mitgliedern Ihrer Familie können auch andere Personen eingeladen werden. Diese Methode ist aber trotz ihrer Bezeichnung nicht auf die Therapie von Familien beschränkt, sie kann auch im Paar- oder Einzelsetting erfolgreich angewendet werden.